Der Bewerbungsprozess: wann bietet sich ein Telefonat an?

Die einzelnen Etappen eines Bewerbungsprozesses sind uns allen bestens bekannt: wir perfektionieren stundenlang unser Bewerbungsschreiben um auch ja den Anforderungen des Unternehmens gerecht zu werden und die richtigen Adjektive zu verwenden, um unser Profil ins rechte Licht zu rücken, wir kreieren einen kreativen Lebenslauf, mit dem wir uns von den anderen Kandidaten abheben...Aber was, wenn die entscheidende Geste für die Einladung zum Bewerbungsgespräch ein einfacher Anruf ist? Klar braucht es Überwindung, einen Recruiter telefonisch zu kontaktieren, dein Mut kann sich aber auszahlen, wenn du durch dieses Telefonat aus der Masse der Bewerber herausstichst. Bevor du jetzt jedoch sofort zum Handy stürzt, um sämtlichen Bewerbungen hinterher zu telefonieren, lies in Ruhe die folgenden Tipps. Wann ist es angebracht, zum Telefon zu greifen und wann ist es besser, erst einmal abzuwarten? 

Wann bietet sich die Gelegenheit für einen Anruf?

Bevor du dich bewirbst

Falls die Stellenausschreibung, auf die du dich bewerben möchtest, eine Telefonnummer für weitere Informationen oder Rückfragen enthält (was leider nicht allzu oft vorkommt), nutze die Gelegenheit und rufe an! Dieser Anruf hinterlässt einen guten ersten Eindruck und die Person am anderen Ende der Leitung wird sich vermutlich während des weiteren Bewerbungsprozesses an dich erinnern. Erkundige dich nach dem Namen der Person, mit der du telefonisch Kontakt aufgenommen hast und vergiss nicht, diesen Namen, das Datum und das Thema eures Gesprächs in deiner Nachricht zu erwähnen, wenn du deine Bewerbung abschickst. Das beweist, dass du proaktiv vorgehst, dir zu helfen weißt und du sehr motiviert bist! Bereite dich jedoch bevor du anwählst auf das Gespräch vor. Es ist wichtig, dass du erwähnst, wie du auf die ausgeschriebene Stelle aufmerksam wurdest (Website / Berufsnetzwerk), dass du dich kurz vorstellst und dabei darauf eingehst, dass du dich sehr für die Stelle interessierst und gerne weitere Informationen darüber erhalten möchtest. Sei hellhörig und versuche herauszufinden, ob du vielleicht gerade störst und besser später zurückrufen solltest. Die Fragen, die du bei dieser Gelegenheit stellen kannst, könnten beispielsweise lauten "Welche Softskills sollte ein Kandidat für diese Stelle aufweisen?", "Können Sie bereits absehen, wann ich erfahre, ob ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werde?" oder "Wann werden die Vorstellungsgespräche voraussichtlich stattfinden?". Passe dabei auf, dass du keine Fragen stellst, die eventuell bereits durch die Stellenanzeige beantwortet werden, das würde dir sonst negativ angerechnet werden. Vermeide es, einfach des Gesprächs wegen anzurufen, es ist wichtig, dass dein Anruf für die Person am anderen Ende der Leitung keine Zeitverschwendung darstellt, halte dich daher knapp und bleibe präzise, freundlich und vor allem professionell! anrufen Arbeitgeber Recruiter Telefonat Anruf Kontakt

Einige Tage nachdem du dich beworben hast

Natürlich ist es ziemlich wahrscheinlich, dass deine Bewerbung angekommen ist, wenn du sie an die richtige Adresse geschickt hast. Nutze dennoch die Gelegenheit, um durch einen Anruf auf dich aufmerksam zu machen und erkundige dich nach dem Verbleib deiner Bewerbungsunterlagen. Stelle dich kurz vor, sage, wann du dich beworben hast und hake nach, wann du ungefähr mit einer Antwort rechnen kannst. Bedanke dich bei deinem Gesprächspartner für die Zeit und das Gespräch und beende das Telefonat in etwa mit "Ich freue mich, bald von Ihnen zu hören".

Nach dem Bewerbungsgespräch

Nach dem Bewerbungsgespräch empfiehlt es sich, sich innerhalb der darauffolgenden 24 bis 48 Stunden per Email für das Gespräch zu bedanken. Auch wenn du nicht direkt eine Antwort erhälst, warte zumindest eine Woche ab, bevor du dich erneut meldest. Falls du die Nummer des Recruiters hast, der mit dir das Gespräch geführt hat, kontaktiere ihn persönlich. Ein Anruf nach dem Bewerbungsgespräch kann den Personalverantwortlichen bei seiner Entscheidung beeinflussen, falls er sich noch nicht definitiv für einen Kandidaten entschieden hat. Natürlich ist es für das Unternehmen wichtig, dass der richtige Kandidat für die Stelle ausgewählt wird und durch solche kleinen Gesten kannst du dich von anderen Bewerbern abheben. Auch wenn du die Stelle nicht erhälst, wird man sich eventuell an dich erinnern und vielleicht wirst du angerufen, wenn eine ähnliche Stelle zu besetzen ist. P.S. Falls dein Anruf nicht entgegengenommen wird, hinterlasse eine kurze Nachricht, in der du erwähnst, warum du angerufen hast. So kannst du vermeiden, dass der Recruiter am Ende des Tages eine endlose Liste von verpassten Anrufen auf dem Handy vorfindet.  Recruiter Arbeitgeber Anruf Bewerbung Kandidat Bewerbungsprozess

Wann solltest du besser nicht anrufen?

Direkt nach dem Bewerbungsgespräch! Eine Email stellt eine sehr gute Möglichkeit dar, dich für das Gespräch und die Zeit zu bedanken, die dir gewidmet wurde und eventuell Fragen zu stellen, die dir im Nachhinein in den Kopf gekommen sind. Sofort nach dem Bewerbungsgespräch anzurufen, erweckt jedoch den Anschein, dass du völlig verzweifelt bist. Oft gilt hier Less is more. Du darfst nicht vergessen, dass Mitarbeiter der Personalabteilung häufig sehr beschäftigt sind, wenn du sie daher unnötig oft kontaktierst oder lange mit ihnen telefonierst, wird sie das langsam aber sicher auf die Palme bringen, was sich sicherlich nicht positiv auf deine Bewerbungschancen auswirken wird. Bewerbungsprozess Jobsuche Anruf Recruiter Entscheidung Arbeitgeber Personalverantwortlicher Du siehst, es gibt mehrere günstige Zeitpunkte, um das Unternehmen telefonisch zu kontaktieren. Vermeide jedoch, zu oft anzurufen! Häufen sich deine Anrufe, dann wirst du dein Image des motivierten, engagierten Kandidaten schnell verlieren und in die Schublade der Störquellen rutschen!   Außerdem solltest du nur dann anrufen, wenn du dich sicher fühlst. Bist du unsicher, zu nervös oder gestresst, dann ist das sicher nicht der günstigste Moment für einen Anruf! Wenn du die richtige Gelegenheit gefunden hast, wirst du schnell merken, dass ein einfacher Anruf im Bewerbungsprozess die alles entscheidende Geste sein kann!