Warum sind Sie der perfekte Kandidat für den Job? So überzeugst du mit deiner Antwort!

Endlich hast du die Einladung zum Bewerbungsgespräch für deinen Traumjob bekommen! Du bist bereit, deinen potenziellen zukünftigen Arbeitgeber von dir und deiner Motivation zu überzeugen. Was dir jedoch schlaflose Nächte bereitet ist eine Frage, die dich mit ziemlicher Sicherheit erwarten wird: "Warum sollten wir ausgerechnet Sie einstellen, was hebt Sie von anderen Bewerbern ab und macht Sie zum perfekten Kandidaten für den Job?" Du weißt genau, dass du auf diese Frage antworten werden musst...doch wie? Einerseits ist es wichtig, dass du dich gut vermarktest - arrogant rüberkommen solltest du dabei allerdings nicht. So findest du dabei ein gesundes Mittelmaß und kannst deinen Gegenüber davon überzeugen, dich einzustellen:  bester Kandidat, Bewerbungsgespräch, überzeugen, Jobsuche, Bewerbung Diese Frage zielt darauf ab, herauszufinden, ob du die Kompetenzen und die nötige Erfahrung für die Stelle mitbringst, ob du verstehst, was von dir erwartet wird und ob du dich problemlos ins Unternehmen integrieren kannst. Hier hast du die Möglichkeit, dich gut zu verkaufen und den Personaler von den Pluspunkten zu überzeugen, die deine Arbeit dem Unternehmen bringen wird. Diese Aspekte sollten bei deiner Antwort nicht fehlen:  ♦ Du bist in der Lage, die vorgesehenen Aufgaben und Missionen auszuführen und dabei die erwünschten Ziele zu erreichen ♦ Du verfügst über die perfekte Verbindung von Kompetenzen und Praxiserfahrung ♦ Du wirst ein wertvoller Teil des Unternehmens/ des Teams sein Natürlich weisen alle Kandidaten, die zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurden, mehr oder weniger die erwarteten Qualifikationen auf. Was du deinem Gegenüber daher klar machen musst ist folgendes: Was hebt dich von anderen Kandidaten ab? Welche Fähigkeiten, Kompetenzen und Erfahrungen machen dich einzigartig? Um, wenn es darauf ankommt, keine wichtigen Punkte zu vergessen, die du gerne angebracht hättest, empfiehlt es sich, dir bereits im Vorfeld eine Antwort bereit zu legen. Am besten orientierst du dich dabei an den folgenden 3 Schritten:

1. Schritt: Nimm die Stellenanzeige und deinen Lebenslauf unter die Lupe

bester Kandidat, Bewerbungsgespräch, überzeugen, Jobsuche, Bewerbung Notiere dir dabei:  ♦ Die Kompetenzen und Fähigkeiten, die für diesen Job unabdingbar sind ♦ Bisherige Erfolgserlebnisse, auf die du besonders stolz bist ♦ Was dich von anderen Kandidaten abhebt Vermutlich ist die große Mehrheit der Kandidaten "organisiert" und "motiviert" oder behauptet dies zumindest. Wie kannst du dich also von der Masse abheben? Indem du deutlich machst, dass du eine einzigartige Kombination von Fähigkeiten und praktischer Erfahrung mitbringst! Beispiel: Du bewirbst dich auf eine Stelle als Graphiker. Du verfügst über exzellente kreative und technische Kompetenzen - wie leider die meisten anderen Graphiker auch. Wenn du diese Tatsache jedoch mit dem Zusatz versiehst, dass du sehr umgänglich bist und dir der Kontakt zu den Kunden in deinem vorherigen Job ganz besonders wichtig war und Spaß gemacht hat, zeichnet dich dies aus! Genau diese Kombination aus aufgeschlossener Persönlichkeit und technischem Geschickt hat dein zukünftiger Arbeitgeber gesucht! bester Kandidat, Bewerbungsgespräch, überzeugen, Jobsuche, Bewerbung

2. Schritt: Konzentriere dich auf 3 oder 4 Aspekte, die dich auszeichnen 

Wähle 3 oder 4 deiner bedeutendsten Kompetenzen, Erfahrungen und/oder Erfolge aus deiner Liste aus (Schritt 1). Überlege dir dann zu jedem dieser Aspekte ein konkretes Beispiel, das diese Eigenschaft etc. veranschaulicht und glaubhaft macht. Dadurch kannst du zeigen, dass du verstanden hast, was von dir verlangt und erwartet wird und du genau das bietest, was das Unternehmen sucht.

3. Schritt: Führe eine Recherche zum Unternehmen durch

Um deine Motivation glaubhaft rüber zu bringen ist es ebenso notwendig, dass du dich über das Unternehmen informierst, in dem du arbeiten möchtest. Versuche dabei deine Kompetenzen in Verbindung zu den Werten des Unternehmens zu bringen. Vergiss dabei nicht, hervorzuheben, dass du vom Konzept des Unternehmens überzeugt bist und zu dessen weiterem Erfolg beitragen möchtest. bester Kandidat, Bewerbungsgespräch, überzeugen, Jobsuche, Bewerbung Beispiel einer stichhaltigen Antwort (an die jeweilige Stelle anzupassen!): Meiner Meinung nach bin ich der beste Kandidat für diese Stelle, denn ich verfüge nicht nur über ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten und eine ausgeprägte soziale Kompetenz, sondern bin auch sehr gut organisiert. Im Rahmen meiner bisherigen Berufserfahrung habe ich mir beispielsweise die Zeit genommen, mich erst über einen potenziellen Kunden zu informieren, bevor ich mich mit diesem getroffen habe. Dank dieser Angewohnheit habe ich es geschafft, innerhalb von X Monaten, X Vertragsabschlüsse möglich zu machen. Daran sehen Sie, dass ich sehr zielstrebig und erfolgsorientiert bin, zwei Fähigkeiten, die für die Stelle, auf die ich mich beworben habe, unabdingbar sind! Meine Kollegen haben mir sehr dabei geholfen, solche positiven Ergebnisse realisieren zu können. Dadurch wurde mir immer wieder bewusst, wie bedeutend eine gute Teamarbeit ist und diese passt schließlich auch perfekt zu den Werten von (Name des Unternehmens).  Versuche, dir die wichtigen Punkte der Antwort einzuprägen, die du vorbereitet hast. Wichtig ist jedoch, dass du sie nicht auswendig lernst und im Ernstfall wie ein Roboter herunterratterst! Bleibe spontan und authentisch! Deine Antwort sollte 1 bis 2 Minuten nicht überschreiten, da das Bewerbungsgespräch sonst schnell zum Monolog wird und dein Gegenüber gelangweilt mit seinen Gedanken abschweift! Versuche also das Wichtigste auf den Punkt zu bringen! 

Bitte nicht!

bester Kandidat, Bewerbungsgespräch, überzeugen, Jobsuche, Bewerbung ♦ Rede nicht zu lange! Wie bereits erwähnt sollte deine Antwort 1 bis 2 Minuten nicht überschreiten. Der Personaler hört dir sonst nicht mehr zu! Kurz, knapp und prägnant sollte deine Antwort daher ausfallen. So zeigst du, dass du ein selbstbewusster und motivierter Kandidat bist, der ganz genau weiß, warum er zu dem Job passt und wie er dies effizient kommunizieren kann. ♦ Hab keine Angst, dich zu wiederholen! Höchstwahrscheinlich hast du bereits die ein oder andere Kompetenz oder Fähigkeit genannt, als du dich zu Beginn des Gesprächs vorgestellt hast. Das heißt jedoch nicht, dass du nicht noch einmal darauf eingehen kannst! Im Gegenteil, gute Redner wissen, dass Wichtiges wiederholt werden will, um im Gedächtnis der Zuhörer zu bleiben. ♦ Rücke die anderen Bewerber nicht in ein schlechtes Licht! Dein potenzieller zukünftiger Arbeitgeber ist auf der Suche nach einem Kandidaten, der teamfähig und aufgeschlossen ist. Wenn du versuchst, dich von anderen Kandidaten abzuheben, indem du diese kritisierst, beweist du damit, dass du nicht gerade einfühlsam und umgänglich bist. Dies wird deine Chancen bei der Kandidatenauswahl allenfalls negativ beeinflussen. ♦ Bleibe bei deiner Antwort nicht zu vage und allgemein! "Ich bin perfektionistisch und gebe immer mein Bestes!" fällt unter die Kategorie der einfallslosesten Antworten überhaupt! Dieser Satz kommt dem Personaler vermutlich bereits zu den Ohren raus! Um deinem Gegenüber bis zur Auswahl des Kandidaten in Erinnerung zu bleiben, solltest du dir für deine Antwort etwas originelleres und individuelleres einfallen lassen! Warum du der perfekte Kandidat oder die perfekte Kandidatin für den Job bist, wirst du in deinem nächsten Bewerbungsgespräch mit ziemlicher Sicherheit gefragt werden! Nimm dir also im Vorfeld die Zeit, über eine mögliche Antwort nachzudenken, um, wenn es soweit ist, ruhig und kompetent auftreten zu können!