Jobsuche: So kannst du bei Arbeitgebern punkten!

Jobsuche: So kannst du bei Arbeitgebern punkten!
Niemand verfügt bereits zu Beginn seiner Karriere über Praxiserfahrung - irgendwo muss man ja schließlich einmal anfangen! Bei der Bewerbung für deine ersten Praktika oder Jobs musst du daher vor allem mit deinen persönlichen Kompetenzen punkten. Doch welche Eigenschaften und Fähigkeiten solltest du mitbringen, um gute Chancen im Bewerbungsprozess zu haben? Auf was die meisten Arbeitgeber bei jungen Bewerbern Wert legen, ist nicht in erster Linie das Wissen oder die Berufserfahrung - all das kann man im Laufe der Jahre sammeln. Deine persönlichen Qualitäten und deine "emotionale Intelligenz" jedoch heben dich von anderen Kandidaten ab. Wizbii hat einen Überblick über die wichtigsten Kompetenzen zusammengestellt, mit denen du als Absolvent oder Young Professional bei deinem potenziellen neuen Arbeitgeber punkten kannst.  Artikel im Original von Laura Sanchez Rios Emotionale Intelligenz, was ist das denn? Das Konzept der emotionalen Intelligenz stammt von dem Psychologe Daniel Goleman und hat in den 90er Jahren das traditionelle Verständnis der Intelligenz, das stark mit Wissen und Gedächtnis verbunden war, revolutioniert. Die emotionale Intelligenz umfasst eine Reihe von emotionalen Fähigkeiten, unter anderem die Fähigkeit, sich motivieren und kontrollieren zu können, Vertrauen in sich selbst und andere Personen zu haben, sowie über Empathie zu verfügen. Genau darauf legen Unternehmen bei ihren zukünftigen Mitarbeitern großen Wert! Ein Kandidat, der mit emotionaler Intelligenz punkten kann, ist in der Lage, seine eigenen Emotionen und die seiner Mitmenschen zu erkennen und zu beeinflussen. Hier 9 wertvolle Fähigkeiten, mit denen du als junger Kandidat punkten und im Bewerbungsgespräch auch ohne langjährige Berufserfahrung überzeugen kannst.

1. Selbstwahrnehmung

Wer sich selbst nicht kennt, kennt gar nichts! Doch was bedeutet es sich selbst gut zu kennen? Du weißt, wie du in bestimmten Situationen reagierst und dich am Ende des Tages fühlst. Welche Situationen bereiten dir Probleme? Und mit was kannst du problemlos umgehen? Was kann dich motivieren? Selbstwahrnehmung, Emotionen, Selbstkenntnis, Reflektion Wie kannst du dich selbst besser kennenlernen? Nimm ein Blatt Papier und einen Stift und notiere deine Fähigkeiten, deine Emotionen, deine Gefühle und Gedanken in Bezug auf bedeutende Situationen in deinem Leben. Dies wird dir helfen, ganz bewusst darüber nachzudenken, wer du bist, wie du dich in bestimmten Situationen verhältst und wie du mit Problemen und Konflikten umgehst. Gleichzeitig kannst du damit die Wirkung deines Verhaltens auf andere objektiv einschätzen.

2. Empathie

Empathie ist die Fähigkeit, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und sich vorstellen zu können, wie diese sich fühlen. "Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu." Natürlich werden wir ständig von anderen beurteilt und kritisiert. Im beruflichen Kontext solltest du deine Kollegen jedoch nicht kritisieren, bevor du dich nicht in ihre Haut versetzt hast. Empathie, Intelligenz, Einfühlungsvermögen, Qualitäten, Kompetenzen

3. Emotionale Stabilität

Jeder reagiert ab und zu impulsiv. Wenn du jedoch über emotionale Intelligenz verfügst, bedeutet dies, dass du zuerst nachdenkst, bevor du handelst oder dich äußerst und du somit in der Lage bist, dich und dein Verhalten zu kontrollieren. Diese persönliche Qualität ist wichtig, da du somit verhindern kannst, dich selbst und andere in eine ungünstige Situation zu manövrieren und dein impulsives Verhalten im Nachhinein zu bereuen. Natürlich verlangt niemand von dir, überhaupt keine Emotionen zu zeigen, wichtig ist nur, dass diese in entscheidenden Momenten nicht überhand nehmen und du selbst der Chef über dein Verhalten bist!

4. Zwischenmenschliche Kommunikation

Eine gute zwischenmenschliche Kommunikation beruht auf Ehrlichkeit und Selbstvertrauen und setzt voraus, dass die Gesprächspartner keine Angst davor haben, zu sagen, was sie denken und gleichzeitig dem anderen zuhören können. Niemand wünscht sich einen Kollegen, der ständig Monologe führt, nicht zuhört und schlecht kommuniziert - einen solchen Charakterzug können auch 10 Jahre Berufserfahrung nicht ausgleichen! Intelligenz, Gefühle, Kommunikation, Mitmenschen

5. Soziale Kompetenz

Zu Beginn deiner Karriere wirst du schnell feststellen, dass ohne die Mitarbeit der anderen und die Hilfe der Kollegen überhaupt nichts funktioniert! Emotionale Intelligenz umfasst auch die Einsicht, dass die Beziehungen zu deinen Kollegen nicht nur dir selbst nutzen müssen, sondern die Unterstützung auf Gegenseitigkeit beruhen und langfristig positiv für das Unternehmen sein sollte. Heutzutage sind Unternehmen auf der Suche nach Personen, die in der Lage sind, die Emotionen von anderen wahrzunehmen und einzuschätzen und zu erkennen, wann andere Hilfe benötigen. Wenn du über emotionale Intelligenz verfügst bedeutet dies also, dass du dich um andere kümmerst, Wert auf gegenseitige Hilfe legst und weißt, dass es um einiges angenehmer und produktiver ist, mit jemandem als lediglich neben jemandem zu arbeiten.

6. Motivation und Umgang mit Stresssituationen

In schwierigen Situationen hilft emotionale Intelligenz dabei, sich trotzdem angemessen zu verhalten und somit trotz allem effizient zu bleiben. Emotionale Intelligenz umfasst die Fähigkeit, sich selbst zu motivieren, auf diese Weise die selbst gesetzten Ziele zu erreichen und somit Hindernisse leichter zu überwinden. Wer seinen Traum verwirklichen und Ziele erreichen will, darf auch in komplexen und stressigen Situationen nicht die Motivation verlieren. Auch wenn du also nicht in Form oder gestresst bist und das Gefühl hast, von der Gesamtsituation überfordert zu sein - bleibe positiv, lächele und gehe das Problem an. Das Wichtigste ist doch, dass du hinterher sagen kannst: ich habe mein Bestes gegeben! Stress, Motivation, Beherrschung, Umgang

7. Glücklich sein

Ganz klar, niemand ist bei der Arbeit gerne von griesgrämigen, gestressten und pessimistischen Kollegen umgeben. Im Allgemeinen sind Personen mit emotionaler Intelligenz glücklicher als andere. Natürlich bedeutet glücklich sein nicht, den ganzen Tag mit einem aufgesetzten, dummen Lächeln durch die Gegend zu rennen. Es geht vielmehr darum, positive Energie verbreiten zu können, wenn du das Gefühl hast, dass deine Kollegen das gerade brauchen. Eine positive Einstellung und Grundhaltung ist ein großes Plus, nicht nur im täglichen Leben, sondern auch im Bewerbungsgespräch und im späteren Job.

8. Teamfähigkeit

Emotionale Intelligenz bedeutet auch, gesunde Beziehungen zu den Kollegen aufbauen und sich in diese hineinversetzen zu können. Die meisten Projekte im professionellen Kontext werden in Teamarbeit realisiert und nicht von einem einzelnen Mitarbeiter umgesetzt. Unternehmen erwarten daher von jungen Bewerbern, dass diese gut mit anderen zusammen arbeiten können, vor allem auch mit Kollegen, die einen ganz anderen Charakter haben. Wichtig ist, dass du die Meinungen von anderen anhörst und berücksichtigst und versuchst diese zu verstehen, bevor du anfängst zu kritisieren! Teamarbeit, Kollegen, Zusammenarbeit, Teamfähigkeit Eine produktive Arbeitsweise und emotionale Intelligenz hängen sehr stark miteinander zusammen! Viele Arbeitgeber konnten feststellen, dass sich die Arbeitsqualität durch die Entwicklung von Kompetenzen, die an emotionale Intelligenz geknüpft sind, drastisch verbessert hat. Personen, die über emotionale Intelligenz verfügen, sind in der Lage, ihre Emotionen zu kontrollieren und somit ihre Ziele zu erreichen und bei dem was sie tun erfolgreich zu sein. Du weißt jetzt, welche Kompetenzen und Qualitäten von Arbeitgebern geschätzt werden und kannst in gewissen Bereichen an dir arbeiten und Qualitäten, über die du bereits verfügst in einem Bewerbungsgespräch gezielt anbringen. Mache im Bewerbungsprozess deutlich, wodurch du dich auszeichnest und wie du dank deiner emotionalen Intelligenz zu einem positiven Arbeitsklima und zum Erfolg des Unternehmens beitragen kannst!  Auf Wizbii wartet bereits die passende Stelle auf dich, jetzt kostenlos anmelden und auf Job- oder Praktikumssuche gehen!