5 Tipps: so kommst du erfolgreich und stressfrei durchs Studium!

5 Tipps: so kommst du erfolgreich und stressfrei durchs Studium!
In den ersten Semestern an der Uni erwartet dich erst einmal viel Neues. Die studentische Freiheit ist fast grenzenlos - doch damit muss man auch erst einmal umgehen können. Läuft das Chaos aus dem Ruder, dann wird sich dies sicher auch in deinem Transcript of records niederschlagen! Die richtige Balance zwischen unbeschwertem Studentenleben und Struktur ist daher gefragt. Hier ein paar Tipps, wie du dein Studium stressfrei und erfolgreich meistern kannst! 

Überlege dir, was du aus deinem Leben machen möchtest

Nur, wenn du dir wirklich sicher bist, dass dein Studium das richtige für dich ist, hast du die nötige Motivation, dieses durchzuziehen und auch in schwierigen Phasen nicht zu resignieren. Viele junge Menschen haben nach dem Abitur überhaupt keine Ahnung, in welchen Bereich sie gehören und beginnen auf's Geratewohl irgendein Studium, von dem sie dann nicht selten enttäuscht sind. Überlege dir also frühzeitig, in welchem Beruf du dich später einmal siehst und ob dich dein Studium dorthin führt. Ist dies der Fall, so behalte dieses Ziel immer im Hinterkopf und motiviere dich dadurch, auch wenn die Liste der Klausuren scheinbar kein Ende nimmt! Hast du starke Zweifel an deiner Studienwahl und fühlst du dich völlig fehl am Platz, dann gestehe dir dies ein und versuche, das Studienfach zu wechseln, bevor du unnötig Zeit und Energie in etwas steckst, was dir absolut nicht gefällt. Oftmals kannst du bestimmte Studienleistungen in einem fachlich verwandten neuen Studienfach ja sogar anrechnen lassen. Dies gilt natürlich nicht, wenn du von Medizin zu Literaturgeschichte wechselst, wenn du jedoch von einem Wirtschaftsstudium zu einem Kommunikationsstudium wechselst, kannst du vom bereits Gelernten sicher profitieren! Und du wirst sehen, mit neuer Begeisterung für dein Fach schreibt sich die lästige Hausarbeit gleich doppelt so schnell! Universität Student Orientierung Anfang Karriere

Finde Freunde, mit denen du das Studentenleben genießen kannst

Klingt banal, ist es für viele jedoch nicht! Nicht selten fühlen sich Studenten in den ersten Semestern von der Gesamtsituation überfordert und ziehen sich daher in voller Panik mit einem Stapel Bücher zurück. Gerade zu Beginn des Studiums schließen wir jedoch Freundschaften, die häufig das ganze Leben lang halten. Und mit Freunden an der Seite meistert sich das Studium gleich viel besser: ihr könnt gemeinsam lernen, euch gegenseitig das erklären, was der ein oder andere nicht verstanden hat, Gruppenprojekte mit einem netten Kaffeegränzchen verbinden und natürlich gemeinsam feiern gehen und nette Ausflüge machen, um euch vom Klausurenstress zu erholen! Natürlich ist es in einem Hörsaal mit 300 Personen nicht einfach, diejenigen herauszufiltern, die so ähnlich ticken wie du! Gehe daher zum Unisport, helfe in der Fachschaft mit, gehe auf Partys und nimm jede andere Gelegenheit dieser Art wahr, die es dir erlauben, sympathische Leute kennen zu lernen! Universität Student Orientierung Anfang Karriere

Gehe (zumindest meistens) zu den Kursen

Ganz klar, wenn du genau weißt, dass es absolut niemandem auffällt, wenn du als einer von 200 nicht im Hörsaal sitzt, ist die Motivation dennoch hinzugehen nicht gerade enorm. Vor allem nicht freitagmorgens um 8 Uhr...oder freitagsnachmittas um 16 Uhr, ganz zu schweigen vom Montagvormittag! Auch die Klausurenphase ist ja schließlich noch ein paar Wochen hin. Kurz und gut, die Zahl der Anwesenden während der Kurse nimmt nach Beginn des Semesters rasant ab! Natürlich ist es kein Problem, wenn du das ein oder andere Mal aus (mehr oder weniger) wichtigen Gründen nicht zu einem Kurs gehst und deine Freunde bittest, das Wichtigste für dich mitzuschreiben. Im Endeffekt wirst du jedoch vermutlich mehr Zeit damit verbringen, diese Notizen und den verpassten Stoff zu verstehen und nachzuarbeiten, als es dich gekostet hätte, ganz einfach live beim Geschehen dabei zu sein. Vor allem wenn dann tatsächlich die Klausur ansteht, wirst du dir selbst dankbar sein, die meisten Kursstunden besucht zu haben! Universität Student Orientierung Anfang Karriere

Lerne selbständig zu arbeiten

Ganz allgemein wirst du dich während des Studiums in viel höherem Maße selbst organisieren müssen, als es zu Schulzeiten der Fall war. Die Profs reisen den Stoff während der Kurse nur grob an, was du selbst daraus machst und wie und wann du die Inhalte nacharbeitest und lernst, ist deine Sache! Niemand überprüft regelmäßig deinen Wissensstand oder kontrolliert, ob du die relevanten Texte gelesen hast oder nicht. Damit die Torschlusspanik direkt vor den Klausuren nicht zu groß wird, ist es wichtig, dass du dir deine Arbeit frühzeitig einteilst und Prioritäten setzt. Zum wissenschaftlichen Arbeiten gehört schließlich auch dazu, dass du selbständig entscheidest, ob es wirklich nötig ist, ein 500 Seiten langes Buch für die Klausur komplett zu lesen oder ob es eventuell Wichtigeres gibt. Warte nicht darauf, dass dir während des Studiums jemand auf die Füße tritt, sondern investiere Zeit in das, was dir sinnvoll und wichtig erscheint und zwar am besten von Beginn des Semesters an. Universität Student Orientierung Anfang Karriere

Genieße das Studentenleben

Ganz wichtig: das Studentenleben besteht nicht nur aus Arbeit und Lernen! Auch und gerade wenn es einmal stressig ist, ist es wichtig, dass du einen Ausgleich findest. Studentenpartys, Events der Fachschaften und Ähnliches werden ja schließlich nicht umsonst organisiert, sondern mit dem Ziel, das Studium lebens- und liebenswert zu machen! Und Zeit mit deinen Freunden, auf einer Party oder im Biergarten zu verbringen ist schließlich auch keine Zeitverschwendung, ganz im Gegenteil! Nur wenn du dir ausreichend Freizeit und Pausen gönnst, kannst du, wenn es darauf ankommt, konzentriert und motiviert zuhören und lernen! Universität Student Orientierung Anfang Karriere Gerade zu Beginn des Studiums wirst du sicherlich ab und an überfordert sein mit der studentischen Freiheit und den Konsequenzen, die sich daraus ergeben. Mit ein bisschen Selbstdisziplin, vor allem aber den richtigen Freunden an der Seite und Begeisterung für das Studienfach wird die Zeit an der Uni sicher zu einem der schönsten Abschnitte deines Lebens! Falls du dir noch nicht sicher bist, ob du im richtigen Fach gelandet bist, kann ein Praktikum bei der Orientierung helfen! Auf Wizbii findest du die passende Stelle :-)