Wie man eine Nachfolge-E-Mail schreibt

Wie man eine Nachfolge-E-Mail schreibt
Du befindest dich momentan mitten auf der Suche nach einem Praktikum, nach Verträgen und hast viele andere Aufgaben, die einen hohen Prozentsatz deiner Zeit einnehmen. Die Jobsuche ist im Allgemeinen sehr zeitaufwendig und nur selten fruchtbar. Genau deshalb ist es wichtig, bei der Verwaltung deiner Zeit, Qualität vor Quantität zu setzen. Verschicke personalisierte Bewerbungen und lasse dann sofort Taten folgen! Dein Dankeschreiben/deine Nachfolge-E-Mail ist nur ein weiterer Schritt, wie die Auswahl des richtigen Outfits für ein Interview, auf dem Weg zur Einstellung in deinem Traumjob. Höflichkeit ist der Schlüssel!

Ein ungewöhnliches Erlebnis

Dein Dankeschreiben/deine Nachfolge-E-Mail wird weltweit als eine Formalität ohne große Erfolgsrate angesehen, wenn sie nicht richtig verwendet wird. Nach der Lektüre dieses Artikels wirst du die Interessen deines Arbeitgebers jedoch vollständig verstehen, um diese E-Mail, sowie die Bewerbung als Ganzes, mit Bravour zu meistern. Nicht viele Studenten schaffen es diesen Schritt richtig umzusetzen, daher ist dies deine Möglichkeit zu glänzen!

Kleine Anpassungen für besondere Fälle

Bevor wir fortfahren, möchte ich nur darauf hinweisen, dass diese Praxis nicht auf jede Abteilung/jeden Bereich zutrifft, da jede(r) einen individuellen Ansatz und individuelle Erwartungen hat. Zum Beispiel, kann die Dankes-E-Mail in einigen Unternehmen, in dem Tausende von Bewerbungen und Jobangebote zusammenkommen, nutzlos sein, da sie wahrscheinlich nie gelesen wird. In dieser Situation, solltest du, wenn du nicht innerhalb von, sagen wir, 15 Tagen eine Antwort erhalten hast, es darauf beruhen lassen und dich der nächsten Bewerbung widmen. Denken daran, dass wir hier Prioritäten setzen möchten. Genauso ist nun klar, dass ich hier nicht von einem Dankes-Schreiben spreche. Dank moderner Technik, hast du jetzt die Wahl deinem Arbeitgeber eine E-Mail oder einen Brief mit der Post zu schicken. Manchmal kann einen Postbrief ein wenig altmodisch erscheinen, was durchaus fraglich ist, da es wieder ganz davon abhängt, wo und für was man sich bewirbt. Aber lasst uns, um der Diskussion willen, einfach festhalten, dass die meisten Leute ihren potenziellen Arbeitgebern nach dem Interview eine E-Mail schicken, um ihnen zu danken, anstatt eines formellen Briefes, der unter Umständen erst ein paar Tage, nachdem sie angenommen oder, traurigerweise, abgelehnt wurden, ankommt. Das E-Mail-Format wird dir eine Menge Zeit und Geld sparen, daher wird diese Variante in unsere Tipps-Liste für die Zeitwirtschaft aufgenommen. Check.

Denk daran, dass, wenn du das Gefühl hast, dass Schreiben nicht zu deinen Stärken zählt, du immer auch die Möglichkeit hast, den Arbeitgeber einfach anzurufen.

Die Bedeutung des Danksagens

memes-fry-thank-you-email Es reicht nicht aus, nur "Dank Herr/Frau..." zu schreiben, aber es ist sicher ein guter Ausgangspunkt. Es zeigt dem Arbeitgeber, dass du engagiert bist, und dass du ein echtes Interesse an dem Job hast, selbstverständlich unter der Voraussetzung, dass deine E-Mail ernstgemeint ist!

Es bestätigt auch, dass du die Stelle, auf die du dich beworben hast, vollkommen verstanden hast und weißt was von dir und deinen eigenen Fähigkeiten in Bezug auf den Job verlangt wird, und vor allem, ermöglicht es dir, noch einmal unter Beweis zu stellen, dass deine Persönlichkeit perfekt zum Job passt.

Bis zu dem Moment, an dem du dich hinsetzt um dieses kleine Dankesschreiben zu verfassen, sind dir sicher einige Fragen zu der Stelle eingefallen, und jetzt hast du die Möglichkeit sie zu stellen. In 8/10 Fällen wurden die Fragen, die du für das Interview vorbereitet hattest, entweder während des Interviews beantwortet oder waren nicht mehr sinnvoll. Formuliere die Fragen einfach und direkt, vermeide Geschwätzt, so gut wie möglich. Es wird gesagt, dass eine Bewerbung bei einem großen Unternehmen, im Durchschnitt nur 6 Sekunden betrachtet wird. Dann stell dir vor, wie viel Zeit für dein Dankesschreiben aufgebracht wird.

In einigen Fällen bietet ein schnelles Dankesschreiben den perfekten Moment, um herauszufinden, wie es mit deiner Bewerbung weitergeht. Bei der Gelegenheit kannst du auch um Feedback zu deinem Interview bitten, fasse dich aber immer kurz und bündig.

Einfache Werte: Formuliere smart und einfach

Keep it smart and simple Wann soll ich die Mail schicken? Im Allgemeinen wird es empfohlen, diese E-Mail 24 bis 48 Stunden nach dem Interview zu senden. Wenn du auf ein zweites oder drittes Interview abwarten möchtest, liegt es an dir, den besten Zeitpunkt zu bestimmen. Abhängig von der Zeit zwischen den Interviews, ist es eventuell vorteilhaft bis nach dem letzten Interview zu warten, da man den Tag nicht vor dem Abend loben sollte. An wen soll ich die Mail schicken? Deine oberste Priorität ist, dass sie direkt den Interviewer erreicht. Wenn es zwei oder drei gab, dann schicke die E-Mail an jeden von ihnen, da du nicht weißt wer für die endgültige Entscheidung verantwortlich ist. Sende nicht eine E-Mail an alle gleichzeitig, mit einem Adressaten im cc-Feld. Stelle sicher, dass alle dein Mail separat erhalten, da sonst der ungewünschte Eindruck entstehen könnte, dass du faul bist, und versuche möglichst motiviert und fleißig rüberzukommen. Wie spreche ich den Personalvermittler an? Personalvermittler werden dich leicht durchschauen, also sei auf jeden Fall immer du selbst in diesem Schreiben. Sie haben dich bereits getroffen und haben eine ungefähre Vorstellung davon, wer du bist, also verstell dich nicht und übertreib es nicht mit Komplimenten und extremer Dankbarkeit. Halte es einfach und was noch wichtiger ist, bleib du selbst! Wir empfehlen dir, eine kleine Zusammenfassung des Interviews hinzuzufügen, damit der Personalvermittler sich genau an dich erinnern kann. Schreib keine Abhandlung, an die 10 Sätze sind ausreichend.

SEHR WICHTIG: Fülle den Posteingang des Unternehmens nicht mit Spam auf. Es gibt nichts Schlimmeres, als Kandidaten die ihre Interviewer schon nach dem ersten Interview mit 50 E-Mails bombardieren. Dies kann durchaus dazu führen, dass sie von deiner Einstellung Abstand nehmen! Fakt. Wenn du eine E-Mail sendest und innerhalb von ca. drei Wochen keine Antwort erhältst, kannst du die weiße Fahne schwenken und auf die nächste Möglichkeit konzentrieren.

Die Seite der Personalvermittler

recrutement Kleiner Aufwand, große Belohnung Rekrutierungsteams sind nicht immer die freundlichsten, so viel ist klar. Das ist jedoch kein Grund, die E-Mail ganz und gar zu verwerfen. Wenn du das Gefühl hattest, das eine gewisse Spannung vorlag oder, dass dein Gesprächspartner und du zwei völlig verschiedene Menschen sind, dann warte nicht auf ihr Schreiben, in dem sie dir für das Gespräch danken. Schreiben ihnen einfach um zu erklären, dass du nicht denkst, dass du den Anforderungen perfekt entsprichst und dass du Ihnen alles Gute für die Zukunft wünscht. Hinterlasse einen positiven Eindruck. Auf diese Weise kannst du auch eine Menge Zeit sparen und dich auf das konzentrieren was machbar und wünschenswert ist. Vermerke es als eine wertvolle Erfahrung, von denen man nicht genug haben kann! Der richtige Eindruck Egal, was andere sagen, das Dankesschreiben/die Dankes-E-Mail wird immer gesendet, um deinen Chancen auf den Job zu verbessern. Die Personalvermittler werden an deinem positiven Eindruck festhalten, wenn du ihnen dein Feedback zum Interview sendest, und am Ende deine Kontaktdaten vermerkst. Auf diese Weise, ist zu hoffen, dass du direkt kontaktiert wirst, um ein weiteres Interview anzusetzen, oder, um dir die Stelle zuzusagen. Verbreite eine positive Stimmung Wenn dein potentieller Arbeitgeber sich über bestimmte Antworten während des Interviews unsicher ist oder ihm hier und da die korrekten Informationen fehlten (Reisekosten, Vertragsart, Arbeitszeiten oder ähnliches), dann ist dies deine Möglichkeit nochmals nachzufragen und somit ein klareres Bild zu erhalten, von dem, was in einem möglichen zweiten Gespräch von dir erwartet wird. Start-up-Unternehmen müssen, zum Beispiel, bei der Einstellung eines neuen Vollzeit-Mitglieds in ihrem Team, nahe an 100% sicher sein, dass du der/die richtige für den Job bist, und diese Geste könnte genau das positive Signal sein, das ihnen bestätigt, dass du 100% der/die richtige Kandidat(in) bist.

Das Geheimnis der Zauberformel

formule magique remerciement Ich werde hier mit einem beispielhaften Dankesschreiben/einer beispielhaften Dankes-E-Mail abschließen, die sicher die Herzen einiger Personalvermittler höher schlagen lässt. Natürlich, ist der Inhalt nicht in Stein gemeißelt und sollte an deine Situation, sowie das Unternehmen und die Position auf die du dich bewirbst, angepasst werden (vielleicht ein bisschen weniger konventionell für einen Job im Marketing zum Beispiel, bei dem man eher seine kreative Seite zeigen sollte).

Sehr geehrte(r) Herr oder Frau Familienname,

Ich möchte mich bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben, am Termin das Jobinterview für die Stelle des Stellenbezeichnung durchzuführen. Mir gefiel vor allem die Art und Weise, in der Sie mir vertrauen entgegengebracht haben und mir von Anfang an das Gefühl vermittelt haben, dass ich mich natürlich geben kann.

Ich habe verstanden, dass die Hauptaufgaben für diese Stelle folgendes beinhalten:

  • Hauptaufgabe
  • Hauptaufgabe 2
  • Hauptaufgabe 3 usw...
Nach dem Lesen des Abschnitts zu den bevorzugten Fähigkeiten und Eigenschaften in der Stellenbeschreibung (hier auflisten), hat mich das Interview darin bestärkt, dass ich diese Anforderungen in der Tat erfülle, und hat mir bestätigt, dass ich ein hervorragender Kandidat für das Stellenagebot bin. Ich würde mich sehr darüber freuen, in Ihrem Team zu arbeiten und am Erfolg von Firmennamen mitzuwirken. Bitte zögern Sie nicht, mich bezüglich weiterer Information, telefonisch unter Telefonnummer oder per E-Mail an E-Mail-Adresse zu kontaktieren, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen. Noch einmal vielen Dank und ich freue mich schon bald von Ihnen zu hören. Unterschrift, Name und Vorname
Als Zusammenfassung, hier nochmal die Zauberformel um aus der Masse herauszustechen: - Ein ernstgemeinter Dank - Zeige, dass dein Interesse und deine Entschlossenheit mit den Anforderungen des Profils übereinstimmen - Gebe deine Kontaktdaten an und unterstreiche deine Verfügbarkeit

und schon bist du bestens vorbereitet!

Die scheinbar endlosen Hinweise in diesem Beitrag sind nicht auf Dankes-E-Mails beschränkt. Höflichkeit und Respekt sind oftmals ausschlaggebend und werden innerhalb eines Unternehmens immer hoch bewertet. Versetze dich daher in die Rolle des Personalvermittlers: sie müssen den perfekten Kandidaten finden, der großartige soziale Kompetenzen und das nötige Fachwissen besitzt, um die Arbeit richtig durchzuführen. Im Folgenden habe ich noch eine Info-Grafik angefügt, die dir sicher dabei helfen wird, die Bedeutung und den Wert der sozialen Fähigkeiten bei einer Bewerbung zu verstehen... 

  savoir être entretien d'embauche